Wolle

Mit Eiskälte gewappnet blüht der Wind die Straße herauf.
Die Lichtquelle markiert einen Kegel in die Nacht.
Gezaustes Haar franselt in die Stirn.

Warten und kein Mond zur Gesellschaft.
Tristesse dringt aus dem Herz in die Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.