Archiv der Kategorie: Postmoderne

Presse und Freiheit

Roy Takeno reading paper in front of office (LOC)

Roy Takeno reading paper in front of office (LOC)

Die Pressefreiheit oder Freiheit von der Presse

Der Tag der Pressefreiheit am 3. Mai wurde 1993 zum ersten Mal ausgerufen.
Es war noch nie einfach Teil einer freien, unabhängigen und starken Presse zu sein. Viele Journalisten und Reporten haben das Grundrecht auf Pressefreiheit bereits mit dem Leben oder der Gesundheit bezahlt. Wunderlich eigentlich, das wir erst seit gut 20 Jahren einen eigenen Denktag dafür haben.

Nun die Welt ist globalisiert. Echte weltweite Gedenktage erreichen die Welt erst, seit es das Internet als dauerhafte Verbindung zwischen den Menschen gibt.

Weiterlesen

Die Zeit ist ungenau

Ein Zeitspiel

strichmannDie eine Konstante, Zeit, lässt sich gut rechnen. Vielleicht ist sie deshalb bei Beobachtern und Ausmessern so beliebt.
Im Sport wird sie gerne für einen Vergleich heran gezogen. Die meisten Zuschauer sind dann mit den Ergebnissen zufrieden und fragen sich nicht weiter über die Umstände.
Als Menschen sind wird zeitlich gut fixiert und sicher eingebunden. Für uns hat die Zeit in ihrem gnadenlosen Fortschreiten einen sehr bedingenden Charakter.
Dank des Fortschritts im Uhrenbau, können wir uns das tragende zeitliche Netz jederzeit vorstellig machen. In globalen Netzwerken klappt es mit der Synchronisierung der Prozesse schon sehr genau und gut.
Weiterlesen